so die Stadt spaltet sich immer mehr .. Kaßberg ist das Snob Viertel für Besserverdienende

Wenn du da auf ein Straßenfest gehst (wie 100 meter Sommer) ist das alles “arisch” da, genau wie die Schulen die sind aller rassisch rein nur ein paar Quotenausländer sind da die müssen aber meist Trommeln (was so ziemlich der zynischste Rassismus ist den man sich denken kann) .. die Viertel der “Prolls” also der Arbeiterklasse werden gern als Nazi-Kieze bezeichnet, weil es da immer mal Ärger gibt – allerdings leben dort auch alle “Ausländer” auf den Straßenfesten auf dem Sonnenberg sind locker 40% arabisch UND sie sind willkommen.. wenn es doch mal zu Problemen kommt, schreien die Bio-Deutschen vom rassisch reinen Kaßberg gern : Nazi .. sehr arrogant und so ziemlich das Gegenteil von sozialem zusammen leben. Alles auf die Anderen/Schwächeren abwälzen..

das Gefühl was Besseres zu sein..

ALSO bitte hört auf eure beknackten Gottesdienste auf dem Sonnenberg zu feiern und wenn ihr “Kunst” installieren wollt macht das BITTE BEI EUCH auf dem Kaßberg!!

WTF! Arena – Warum ich Fußball liebe..

What the Fuck! Ich denke der CFC sollte untergehen .. nach dem über 25 Millionen Euro in den Neubau eines Exklusiven Fußball-Stadions gesteckt wurde – Geld was an allen Enden und Ecken einer eh nicht reichen Stadt fehlt – hat der örtlich Fußballverein so Scheiße gespielt, dass er in die verdiente Bedeutungslosigkeit abgerutscht ist (nicht das er vorher bekannt gewesen wäre, aber immer hin konnte er selber seine Spieler und Schmarotzer bezahlen) und jetzt??? JETZT fordert der CFC von der Stadt das sie gefälligst 750.000 € (das ist manchem sein Ganzes) im Monat zuschießen sollte.. …. ähnlich wie bei der Kultur!!! Na genau.. wir machen einen Deal: sobald die Stadt mehr Geld für Kultur ausgegeben hat als die 30 Millionen für den sinnlosen Fußballverein, können wir nochmal reden..

Lustig ist: nach dem der Club für die örtlich Naziszene fast wichtiger war als der Verfassungsschutz, soll das Stadion jetzt WTF Arena heißen! Ja genau das heißt “Weltoffenheit, Toleranz und Fairness” machen sich nicht schon genug Leute über uns lustig?????

 

So jetzt zünden die Nazis alle an.. die sächsische Polizei ist sich aber noch nicht sicher obs wirklich so schlimm ist .. man kennt sich halt!

Nach Brand in türkischem Lokal: “Für mich ist das ein Albtraum” | Freie Presse – Chemnitz

Das Restaurant wurde durch das Feuer zerstört. Der Wirt ist verzweifelt, die Polizei schließt ein fremdenfeindliches Motiv nicht aus und reagiert.

2.24 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, 32 Einsatzkräfte rasten mit acht Fahrzeugen zu dem Lokal im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses mit elf Wohnungen.

Quelle: Nach Brand in türkischem Lokal: “Für mich ist das ein Albtraum” | Freie Presse – Chemnitz

Hier nochmal ein Logo der meist von Westdeutschen Extremisten geleiten sächsischen Polizei (hier das SEK) wenn da mal ein, zwei Türken verbrennen..

 

So jetzt sind wir wieder alleine…

.. kein Problem geklärt. Alles schön auf Chemnitz abgeladen und mal gucken was passiert. Schnell noch die Stigmatisierung der ganzen Jahre bestätigt: Chemnitzer sind alle Hartz 4 abhängig (Irgendso ne Fascho-Tante aus Köln macht da sogar ne  RTL Show draus – wenn das nicht Apartheid ist weiß ich auch nicht) in Chemnitz sind 5,6 % Hartz 4 Empfänger. Das sind zu viele aber es sind halt auch 94,4 % nicht Hartz 4 und die beleidigt ihr, neben den Armen, gleich noch mit! Und wir leben alle in Neubauhäusern – Chemnitz ist fast 900 Jahre alt, solange gibts Neubauhäuser noch gar nich, UND, und das weiß jedes Kind, Chemnitzer sind Nazis – Kommunisten Nazis um genau zu sein.. UNTERMENSCHEN! Wenns nicht so traurig wär, würde ich euch einfach nur auslachen.. so DUMM. Ich denk jetzt aber auch nicht das ALLE Westdeutschen dumm sind, is halt nur ein auffällig großer Teil..

Chemnitzer Oberbürgermeisterin sieht «Graben» in der Stadt | Freie Presse – Chemnitz

Chemnitz (dpa/sn) – Rund einen Monat nach der tödlichen Messerattacke von Chemnitz und den fremdenfeindlichen Protesten sorgt sich die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) um das Zusammenleben in der Stadt. «Es hat sich in der Stadt ein Graben aufgetan, von dem wir noch nicht wissen, was von dem Erreichten für die Stadt darin verschwindet», sagt sie der Deutschen Presse-Agentur. Um die Stadt zu befrieden, will sie vor allem mit den Bürgern ins Gespräch kommen und Führung zeigen. Sie gibt sich vier Wochen nach den ersten Protesten auch selbstkritisch: «Was ich nicht in dieser Deutlichkeit gesehen habe, ist, dass die Wut der Chemnitzer so stark ist.»

Quelle: Chemnitzer Oberbürgermeisterin sieht «Graben» in der Stadt | Freie Presse – Chemnitz

FIGHT THE REAL ENEMY: Falls sich jemand fragt warum wir in Chemnitz und ganz Deutschland schwere Probleme haben?

Wir verstoßen gegen unser eigenes Grundgesetz und führen KRIEGE! in der ganzen Welt .. die Flüchtlinge die uns gerade hier so die Gemüter erhitzen und unsere Gemeinschaft zu sprengen drohen sind die Opfer UNSERER SCHEISS KRIEGE! “Von der Leine” bereitet gerade einen neuen Angriffskrieg vor. Könnt ihr schon mal ein Zimmer frei machen – je mehr Häuser wir zerstören und je mehr Eltern wir erschießen um so mehr “junge Männer” mit echt schlechter Laune kommen hier her… just saying

Es ist eine Lüge, dass Merkel die Grenze aufgemacht hat.. die war offen! Stimmen tut dagegen, dass sie ua dafür verantwortlich ist, dass die Eltern der Flüchtlinge erschossen wurden..

Und da könnten wir auch mal kurz unseren internen Hass beenden und gegen die Vorgehen die uns (Einheimische, Linke , Rechte UND Flüchtlinge) in die Situation gebracht haben -fighting each other just ain’t clever.. FIGHT THE REAL ENEMY!

Die deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen erwägt einen Kampfeinsatz gegen Syrien, sollte “das Regime” Giftgas einsetzen

Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes verbietet die Vorbereitung eines Angriffskrieges. Der Konsens in der Gesellschaft nach dem 2. Weltkrieg lautete: Von deutschem Boden soll kein Krieg mehr ausgehen. Trotzdem hat sich Deutschland unter anderem nicht nur am Angriffskrieg gegen Jugoslawien, sondern auch unterstützend an den Kriegen gegen den Irak und nun gegen Syrien mit Aufklärungsflügen beteiligt. Inzwischen wurde der §80 StGB, der ein Strafmaß im Fall der Verletzung dieses Grundgesetzartikels vorsieht, gestrichen und durch eine “Harmonisierung mit EU Recht” ersetzt (§ 80 StGB “Vorbereitung eines Angriffskriegs” ist seit 1. Januar 2017 gestrichen). Mit anderen Worten ersatzlos gestrichen via: .Deutschland, der verbotene Angriffskrieg und die “Schutzverantwortung”

Neue Chemnitzer Sprachreglung

Nein es geht nicht um Jagdszenen oder Hetzjagden, das ändert an den Tatsachen gar nichts und gibt doch nur neues Wasser auf die Mühlen der Spalter und Hetzer in welcher warmen Kammer die auch immer sitzen.. Das auch der , bei allen positiven Signalen für die Stadt, der wirsindmehr Leuchturm-Antifaschistmus doch sehr kritisch gesehen wird (zumal sich einige der Organisatoren gerade etwas sehr lautstark selber auf die Schulter klopfen) zeigt ein lustiges neues geflügeltes Wort in Chemnitz, nämlich:

WO SIND DIE TOTEN HOSEN WENN MAN SIE BRAUCHT!?

Ein Spaß, ich find das lustig .. in unlustigen Zeiten.

Inside Kulturhauptstadt!

So ich gehöre ja als Asozial Künstler zur sog. “Freien Szene” der Stadt (Karl-Marx-Stadt) und im Rahmen der Kulturhauptstadt Bewerbung MUSS die Stadt mit uns reden. Die haben uns sogar jedem 1! kleines Bier ausgegeben.. ich denk Glasperlen bekommen wir das nächste mal. Natürlich finden sich “Künstler” die bereit sind in den offenen Arsch zu kriechen – jedem seine Entscheidung.. ich würde den nur gern dann auch etwas Feuerwerk mitgeben. Hier mein Statement für den Teil der “Freien Szene” der sich auf facebook?? trifft!

Also Ich finde das toll, dass ihr da so viel Enthusiasmus entfalten könnt und euch reinstürzt in den .. wie nennen wir es mal .. Prozess? Für meinen Geschmack hat der Herr Czak uns gesagt dass es 3 Gremien und 5 Dezernate gibt die wir über eine Kaskade von von Vorschriften und Anträgen .. eventuell .. irgendwie, geringfügig, unnachvollziehbar beeinflussen könnten? Es könnte aber auch sein dass Herr Czak laut Amtsvorschrift an dem Tag, weil der Mond falsch steht, nicht das Recht hat zu reden .. oder noch schlimmer Herr Fassmann vielleicht im Urlaub ist. (nichts gegen Herrn Fassmann im Gegenteil..) Dazu kommt, dass ich am Ende mit den zwei .. nennen wir sie mal .. Frauen von der Stadtverwaltung gesprochen habe .. die klipp und klar gesagt haben, wir können besprechen was wir wollen denn SIE entscheiden denn SIE müssen ja mit der noch zu gründeten internationalen GmbH sprechen!!!! Logisch! Im Ernst das ist mir zu viel Kafka! Genau wie ihr hab ich viel zutun – ich kann auch wunderbar ohne diese Stadt Kunst und Kultur machen. Es ist meine eigene masochistische Entscheidung da Chemnitz ran zuschreiben. Wenn die Stadt die Freie Szene braucht bin ich dabei .. wenn sie uns verarschen will Fuck off!

Gastbeitrag von Martinez (Chemnitz): Wir müssen reden!

Ich hab die letzten Tage – so wie ich es immer mache – versucht eine Gegenposition einzunehmen und zur Diskussion anzuregen … glaub das ist mir noch NIE so schwer gefallen wie im Moment.. Aber die Diskussion ist im vollen Gage. Meine Position bleibt nicht unwidersprochen – und GENAU DAFÜR ist sie auch da. Also eine Antwort von Martinez:

Sachliche Diskussion gibt es das noch? Die meisten können das gar nicht, haben das nie gelernt. Schaut man sich Mitschnitte von Protesten an, sieht man immer wieder wild gestikulierende Menschen, die schreiend statt redend ihren Gegenüber klein machen und so eine konstruktive  Diskussion von Anfang an unmöglich machen. Sich freuen andere niedergeschriehen zu haben, bedeutet nicht zwangsläufig auch recht zu haben.
Die Möglichkeiten sind gering für Menschen, die gehört werden wollen. Zeitungen binden die Menschen, ihre Sorgen und Nöte zu wenig ein und auch andere Medien berichten zu einseitig.
Also dann die Abkehr? in die Sozialen Medien?  in denen wir unter uns sind?!…denken sich wahrscheinlich viele und begeben sich in eine Welt der Halbwahrheiten, die noch mehr Ängste schürt und Ohnmacht, Zorn und Wut bündelt anstatt Leute objektiv aufzuklären und sachliche Diskussionen zu fördern .Der normale Menschenverstand bleibt auf der Strecke, wird unterwandert von Hass und Verschwörungstheorien. Menschen die gehört werden wollen, sollen sich melden, demonstrieren und für ihre Sache einstehen, natürlich laut und energisch aber doch nicht keifend und schreiend als hätten alle Tollwut und ihre Menschlichkeit aufgegeben.
Auch wenn man die Asylpolitik kritisch sieht, stellt man sich nicht auf die Seite der Hitlergrüßler und den Holocaustleugnern, die Hass verbreiten und die Welt schon einmal ins Verderben gestürzt haben. Die die Bücher verbrannten, die Freiheit des Einzelnen beschnitten und Millionen Menschen einfach umgebracht haben. Die Menschen, die rechtes Gedankengut verbreiten, stehen nicht für eine bunte Welt, in der sich jeder selbst verwirklichen darf.
Ich finde es richtig, gegen rechten Hass Position zu beziehen, Aufrufen zu folgen und zu zeigen “wirsindmehr”. Klar kann da das Gefühl aufkommen, wir machen jetzt Konkurrenzdemos nach dem Motto, wer ist der beste und schreit am lautesten. Aber es geht auch um die Außenwirkung unserer Stadt. Für die ganze Welt sind wir jetzt der Ort, in dem die Nazis wohnen und die schwarzweissroten Fähnchen wehen. Hier kommt auf Jahre keiner mehr vorbei?.Chemnitz das neue Hypzig oder Kulturhaupstadt  ?.das war einmal. Aber auch ein Schlag ins Gesicht für diejenigen, die sich hier Jahr für Jahr sozial/kulturell engagieren. Um zu zeigen, dass hier aber doch noch Menschen wohnen denen ihre Stadt am Herzen liegt, sollte man sich sehen lassen. Auch das ist etwas, was zählt. (martinez)