Steven Seagal wird russischer Sonderbeauftragter für die “humanitären Beziehungen” zu den USA

Bevor jetzt die Neo-Liberalen einstimmen – er ist einer von euch.. ja.. Friedenspreise, Buddismus, PETA und den Wunsch die anderen zur Gewaltlosigkeit aufzurufen und sei es mit Gewalt — wie ähnlich sich doch alle sind…

Steven Seagal. Bild: Kreml

Das russische Außenministerium hat am Wochenende bekannt gegeben, dass der Schauspieler Steven Seagal Russland künftig als Sonderbeauftragter für kulturelle, künstlerische und andere “humanitäre Beziehungen” zu den USA vertreten wird. Diese unentgeltlich ausgeführte Tätigkeit, die das Außenministerium mit der eines UN-Sonderbotschafters verglich, soll “die Beziehungen der beiden Länder vertiefen”

Seagal selbst meinte dazu zum russischen Auslandssender RT, er habe “immer den starken Wunsch” gehabt, “alles zu tun, um die russisch-amerikanischen Beziehungen zu verbessern”. Steven Seagal wird russischer Sonderbeauftragter für die “humanitären Beziehungen” zu den USA