Hervorgehoben

Das ist ein privater Blog. Es wird meine private Meinung wieder gespiegelt! Es findet KEINERLEI kommerzielle Nutzung statt! Bei rechtlichen Fragen bitte eine Email an unten genannte Adresse! Danke! — This is a private Blog! Kontakt/Contact: riot@undead-chemnitz.de

DISCLAIMER : Achtung wir benutzen die Sprache der Erwachsenen!! Die ist manchmal derb, explizit sexuell, politisch kontrovers oder genüsslich beleidigend! Wenn du dich nicht erwachsen fühlst oder bist verlasse bitte diese Seite! DANKE!

Backlash & Vormoderne: die Reaktionäre Revolution

Und schon wieder die Zeit .. die Zeit ist ein beeindruckendes Orwellsches Phänomen. Sie setzt ultra-reaktionäre, vor-aufklärerische (wo keiner geglaubt hätte das sowas wiederkommt) Thesen sehr geschickt ein. So, dass sie im Ernst, auch noch von einer gewissen gebildeten Schicht, wiederholt werden. Z.B. Zensur .. es wird gefordert, in typisch rechter Manier, der und der muss zensiert werden den der ist Nazi, Kinderschänder oder verschmutz die Umwelt, tötet Neugborene usw.. oder was auch immer gerade am meisten Emotionen herruft … und sagt dann, das müssen wir dem verbieten! Das geht nicht! Eine gewisse einflussreiche Schicht – die Mittelklasse und Kleinbürger! Rufen dann ja “verbrennt die Hexe”! Oder heute “ja zensiert den Nazi”! Nun ist es dumm und geschichtsvergessen, weil es nun mal immer so war, dass am Ende das Nazi, Jude, Zigeuner, Russe, Kinderschänder oder was auch immer der “emotionale Gegener ” gerade war , rausgestrichen wird und am Ende da steht “ja zensiert”!!

So schafft es z.B. die Zeit die “Liberalen” zu überzeugen das “Zensur” gut ist! Politische Äußerung ja! Aber nur meine Meinung! So kommt es das man “nicht liberale” Einstellung schon fast unter progressiv einordnen muss – selbst ein offener Rassist gibt mir ja noch die Möglichkeit den zu widerlegen oder er kommt immerhin mit offenem Visier. Der liberale Neo-rassist nimmt sich mit seinem “Wenn der Neger auf unserem Multikulturellem Fest schön trommelt ist er auch willkommen” Rassismus völlig aus der Diskussion raus, ja wenn ich sage: das ist aber wirklich abartig was du sagst.. gelte am Ende ich ja als “rechtsoffen” weil ich ihren “Multikulturalismus” als extrem reaktionär anprangere.. das scheint mir ein so verdrehtes Weltbild, dass es schon weh tut.. ( in der DDR gabs das auch: Wenn du gegen uns bist, bist du gegen den Frieden! willst du wirklich gegen den Frieden sein?? Ende der Diskussion)

Für die Punks unter euch hätte ich da ein Beispiel: Ich mag CRASS nicht so, weil die meiner Meinung nach die Punk Szene gespalten haben. Und unnötig (die durchaus richtigen) Politischen Forderungen mit der Musik verknüpft haben. Is aus verschiedenen Gründen Scheiße .. Punk ist Kunst deshalb unpolitisch zumindest so direkt .. sonst ist es Zeitgeschehen, Propaganda aber keine Kunst kein Punk und es öffnet die Tür für jede andere Art politischer Äußerung ..  also waren CRASS, so gesehen, die Wegbereiter von Skewdriver. Und das Argument CRASS hatten recht, Skewdriver aber nicht … gilt nicht! Ist ein individuelles, moralisches Urteil was ebenfalls nichts in der Kunst zu suchen hat! So öffnet man Tür und Tor für die Spaltung .. durch ein arrogantes (wir wissen wie der Hase läuft) verbinden von (Tages)Politik mit Musik.. Punk.. Kunst whatever…

Ich komm gerade darauf, weil es einen neuen “Aufschrei” gibt und der in der ,wie wir wissen extrem reaktionären, “Zeit” seinen Widerhall findet. In der verkürzten Wahrnehmung der Liberalen wurde die Aussage von einem Twitter Tweet, von glaube ich nun 280 Zeichen, auf die 15 Zeichen ein sog. Hashtags verkürzt. Der neuste lautet #MenAreTrash und sag: Alle Männer sind Scheiße! Immer wenn man einer Gruppe, die keine freiwillige Gruppe ist (wie z.B. eine Religion) wenn es also um “angeborene” Merkmale geht und dazu gehören Hautfarbe, Geschlecht aber auch die Himmelsrichtung wo man geboren wurde usw.. wenn man deswegen eine Gruppe pauschal diskreditiert – nennt man das im Allgemeinen Faschismus, Rassismus , Sexismus.. usw.. mit #MenAreTrash fährt die Zeit eine extrem sexistische Kampagne. Immer hin zeigen auch paar liberale ihr Gesicht hin .. nich das es dann niemand gewesen sein will..

#MenAreTrash: Das passiert, wenn man alle Männer als Arschlöcher bezeichnet

Immerhin mit offenem Visier – die Reaktionäre und bekennende Sexistin Sibel Schick. „Solange ein Problem strukturell ist, kann es nicht individuell gelöst werden. Da können einzelne Männer noch so okay sein.” Foto: Sonja Trabandt/ Collage: ze.tt

Auf Twitter streiten sich die Menschen gerade über die Frage, ob Männer Abfall sind. Zu finden sind die Tweets unter dem Hashtag #MenAreTrash. Seit Dienstagabend ist der Hashtag in den Trends, die Diskussion verläuft – wie auf Twitter üblich – chaotisch.

Quelle: #MenAreTrash: Das passiert, wenn man alle Männer als Arschlöcher bezeichnet › ze.tt